Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Kinderorthopädie
Kinderorthopädie
Die ORTHO-TEAM Gruppe bietet hochspezialisierte Behandlungslösungen in der Kinderorthopädie und Rehatechnik. Orthetik. Bandagen. Sitzsysteme.
Online Termine
Kontaktieren Sie uns

Kinderorthopädie

Warum Gelbart | Ortho-Team?

Seit 1991 versorgt die ORTHO-TEAM Gruppe Kinder und Jugendliche mit angeborenen und erworbenen orthopädischen oder neurologischen Indikationen. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Die Marke Gelbart - als Teil der ORTHO-TEAM Gruppe - wie auch das gesamte ORTHO-TEAM steht für Kompetenz, Innovation, Einfühlungsvermögen, sowie die jederzeit freundliche und offene Gesprächskultur.

Unsere langjährige Erfahrung stellt sicher, dass unsere jungen Kunden optimal versorgt werden, dies immer auf deren Bedürfnisse abgestimmt. Jede Lösung ist komplett individuell. Als weiteres legen wir grossen Wert auf den Wissensaustausch mit Hochschulen und Universitäten, sowie auf unser gutes Netzwerk mit der Industrie. In unserer modernen Infrastruktur fühlen sich Kinder und Jugendliche sofort wohl.

Wie wir Kinder und Jugendliche unterstützen können

Wir beschäftigen einige Teams von Spezialisten, welche Kinder und Jugendliche ganzheitlich versorgen. Hier arbeitet die Orthopädie-Technik sehr eng mit der Reha- Technik zusammen. Durch unser Know-How verfolgen wir immer das Ziel, den Betroffenen trotz körperlicher Behinderung eine möglichst hohe Lebensqualität zu ermöglichen. Wir begleiten Kinder oft ein Leben lang. Dafür bauen wir eine gute Vertrauensbasis auf.

Insitutionen für Menschen mit Behinderung

Die ORTHO-TEAM Gruppe arbeitet sehr eng mit Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen zusammen. Wir sind ein wichtiger Bestandteil im interdisziplinären Versorgungsteam. Unsere Spezialisten besuchen Kinder und Jugendliche in ihrem alltäglichen Umfeld, in Institutionen, Schulen oder dem Kindergarten. Im Dialog mit den Versorgungsteams in den Therapiezentren werden bestehende Produkte verbessert und neue angepasst, so dass die Versorgungen unserer Kunden stets dem aktuellen Stand der Entwicklung entsprechen.

Fokus Dienstleistung & Herzblut

Wir beschäftigen zahlreiche Spezialisten wie Reha-Techniker, Orthopädie-Techniker, wie auch Service-Techniker, um unsere Kunden umfassend und bestmöglich zu beraten und sie vor Ort versorgen zu können.

DURCH UNSERE VERSORGUNG WERDEN BEWEGUNGEN ERLEICHTERT UND KÖRPERFUNKTIONEN UNTERSTÜTZT.

Wenn ein Betroffener mit einem Hilfsmittel versorgt werden soll, ist es wichtig, dass alle Beteiligen eine klare therapeutische Zielsetzung vor Augen haben. Wir streben nach einer bestmöglichen Anpassung, Wartung und einer schnellen Reaktionszeit in Produktion und Service; dies unterstreicht unseren starken Fokus auf die Dienstleistung am Patient.

Qualitätskontrolle

Mit dem Rehabilitationsteam wird besprochen, wie gut die Anwender mit der Orthese im Alltag zurecht kommen. Allfällige Massnahmen können entsprechend eingeführt werden. Der „after-sales-service“ ist uns enorm wichtig.

Krankheitsbilder

Unsere Spezialisten bieten Versorgungslösungen für alle angeborenen Beeinträchtigungen bei Kindern

Cerebrale Bewegungsstörung

Unter dem Ausdruck infantile Zerebralparese oder Cerebralparese versteht man Bewegungsstörungen, deren Ursache in einer frühkindlichen Hirnschädigung liegt. Die dadurch hervorgerufene Behinderung ist charakterisiert durch Störungen des Nervensystems und der Muskulatur im Bereich der willkürlichen Motorik. Am häufigsten sind spastische Mischformen und eine Muskelhypertonie, aber auch athetotische oder ataktische Formen kommen vor. Die Aufgabe unserer Fachspezialisten ist es, Sekundärschäden zu reduzieren und dabei die Defizite der Motorik auszugleichen.

Beispiele möglicher Produktlösungen zur Verbesserung der Mobilität:

Spina bifida

Eine Spina bifida ist eine Neuralrohrfehlbildung, die unterschiedliche Ausprägungen haben kann und sich entsprechend unterschiedlich schwer auswirkt. Je nach Schweregrad der Fehlbildung, also je nach Schweregrad der Rückenmarksschädigung, sind Menschen mit Spina bifida aperta kaum oder aber sehr stark körperlich beeinträchtigt. Probleme beim Gehen bis hin zur Lähmung der Beine und eine verminderte oder komplett aufgehobene Sensibilität sind möglich (Querschnittlähmung). Unsere Fachspezialisten bieten verschiedenen Produktlösungen zur Mobilitätsunterstützung und Stabilisierung an.

Beispiele möglicher Produktlösungen zur Verbesserung der Mobilität:

Muskelerkrankungen

Unter Muskelkrankheiten versteht man alle neuromuskulären Erkrankungen. Unsere Fachspezialisten erstellen einen individullen Versorgungsplan zusammen mit dem interdisziplinären Spezialistenteam. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. 

Individuelle Produkte

Von der Schuheinlage, der Orthese oder dem Skoliose-Korsett bis hin zum Elektrollstuhl mit einer Sitzschale.

Jede Versorgung bei Gelbart oder ORTHO-TEAM wird für die individuellen Kundenbedürfnisse konzipiert und stets mit dem behandelnden Arzt und Therapeut abgesprochen. Die Produktion erfolgt nach Klärung der Kostenübernahme. Wir garantieren einen sehr hohen Versorgungsstandard. Die Auslieferung der Produkte erfolgt über unsere Reha-Techniker oft in Zusammenarbeit mit unseren Orthopädie-Technikern.

Zur Produktewelt HIER

Forschung & Entwicklung

Eigenentwicklungen welche auf die speziellen Bedürfnisse unserer jungen Kunden abgestimmt sind. 

Unser firmeninternes Forschungs- & Entwicklungsteam entwickelt in Zusammenarbeit mit führenden Ärzten und Kliniken innovative Eigenprodukte. Dabei steht der Patientennutzen immer im Vordergrund. Technologien und Prozesse werden neu interpretiert. Unser biomechanisches Ganglabor an der Berner Fachhochschule steht uns für wissenschaftliche Tests zur Verfügung.

Die «Step Ready 3D» ist beispielsweise eine im 3D-Druckverfahren gefertigte, dynamische Federorthese nach Mass. Diese wurde im Jahr 2019 lanciert. Durch den 3D-Druck entstehen Produktvorteile, die mit herkömmlichen Herstellungsmethoden nicht möglich sind.

Mehr Informationen HIER

Produktion

Die Produktion vieler unserer individuellen Hilfsmittel findet in der firmeneigenen Zentralfertigung statt.

Daduch wird eine schweizweit hohe, konstante Verarbeitungsqualität garantiert. Wir liefern dadurch oft schneller als der Wettbewerb und können Resultate reproduzieren. Jedoch kommt das Handwerk bei uns nicht zu kurz. Als Beispiel werden bei einer Sitzschale Innendekorateurinnen eingesetzt, um mit viel Geschick einen Sitzschalenbezug herzustellen.

Top Infrastruktur

Wichtige Schnittstelle Ortho-Reha

Bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit für eine optimale Hilfsmittelversorgung sehr wichtig. Diese Versorgungen erfordern besondere Aufmerksamkeit, Sorgfalt und grösstes Fingerspitzengefühl. Eine grosse Anahl dieser Versorgungen finden direkt in Instiutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen statt. 

Wir investieren regelmässig in eigene Infrastruktur damit wir das Versorgungserlebnis für unserer Kunden bei uns vor Ort so spannend wie möglich gestalten können. Beispielsweise in den Räumlichkeiten vom ORTHO-TEAM Luzern.

Mitarbeiter Statement

Täglich beschäftige ich mich mit der dankbaren interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Kunde, Arzt, Therapeut und Angehörigen. Meine Kunden lebenslang zu begleiten mit 100% Serviceausrichtung und Empatie ist mein oberster Ziel. Dabei bauen wir jede Beziehung auf Vertrauen auf um jederzeit die bestmögliche Lösung zu finden. 

Michael Münger
Orthopädietechnik-Meister und Experte für Kinderorthopädie

Interessiert?

Bitte konktaktieren Sie uns hier für eine Beratung