Venenleiden

Venen sind die Blutadern, die das Blut von der Peripherie zurück zum Herzen leiten. Die Beinvenen haben es besonders schwer, da sie das Blut gegen die Schwerkraft transportieren müssen. Dies gelingt durch Muskulatur und die Venenklappen, welche verhindern, dass das Blut wieder zurückfliesst. Funktioniert diese Venenpumpe nicht mehr richtig, sammelt sich das Blut in den Beinen an. Folgen sind schwere, müde und geschwollene Beine, Besenreisser und Krampfadern. Venenleiden ist eine Volkskrankheit in der Schweiz. Ursachen für Venenprobleme können Krankheiten (z.B CVI - chronisch venöse Insuffizienz), Bindegewebsschwäche in den Venenwänden oder Lebensumstände (z.B. Bewegungsmangel oder Schwangerschaft) sein.