Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Online Termine
Kontaktieren Sie uns
Lymphödem

Lymphödem

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung, die mit Kompressionstherapie gebessert werden kann.

Jeder kennt es, die dicken Beine am Abend oder nach langem Stehen. Idealerweise sind die Beine am nächsten Morgen wieder schlank. Ist der Rückfluss der angestauten Flüssigkeit gestört, können Ödeme (Schwellungen) entstehen. Das Ziel einer Kompressionstherapie ist es, durch permanenten Druck auf das Gewebe die Gefässe zu verengen und die Muskelpumpe zu aktivieren. Dadurch steigert sich der Rückfluss der angestauten Flüssigkeit. Ödeme werden reduziert, die Schmerzen vermindert und die Wundheilung gefördert.

Das Lymphsystem / Lymphödem

Ähnlich wie das Wurzelsystem eines Baumes, beginnt das Lymphsystem blind in der Peripherie als kleinste Äste, sogenannte Lymphkapillaren, diese Verästelungen vereinigen sich mehr und mehr  zu immer grösseren werdenden Lymphbahnen. Diese Lymphbahnen besitzen Lymphknoten als Filterstationen. Am Ende wird die transportierte Lymphflüssigkeit wieder über das  Herz in die Blutbahn abgegeben. Wird zu viel Flüssigkeit abgegeben, scheidet der Körper die überschüssige Menge über die Nieren als Urin wieder aus.

Wenn der Rückfluss nicht gewährleistet ist, aufgrund von Verletzungen der Lymphgefässe oder Lymphknoten, staut sich die Lymphflüssigkeit im Gewebe und ein Lymphödem entsteht.

  • Primäres Lymphödem
    Hierbei ist die Entstehung des Ödems angeboren und entwickelt sich ohne jegliche äußere Einflüsse. Die Ursache liegt daher in der Veranlagung des Körpers, dies können zu wenig Lymphbahnen und/oder Lymphknoten sein oder Fehlbildungen im Lymphsystem.
     
  • Sekundäres Lymphödem
    Das sekundäre Lymphödem entsteht erst nach einer Schädigung des Lymphsystems. Ursachen hierfür können Krankheiten, Krebsoperation, Chemotherapie und Bestrahlung sein. Oftmals werden Lymphknoten bei der Operation entfernt oder die Lymphbahnen durch Schnitte verletzt oder durchtrennt.

Abhängig von der Ursache und der Anatomie, kommt das Lymphödem nicht nur an den Beinen vor, sondern kann grundsätzlich am ganzen Körper auftreten.

Versorgungslösungen

Flachgestrickt, rundgestrickt… welche Strümpfe brauche ich? Viele Strumpfträger haben die beiden Begriffe schon gehört, wissen aber nicht, was der Unterschied ist und welche Variante Sie benötigen.

Kompressionsversorgung im ORTHO-TEAM

Bitte konktaktieren Sie uns HIER für eine Beratung.