Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Online Termine
Kontaktieren Sie uns
Vorbeugen von Stürzen ist besser als Heilen

Vorbeugen von Stürzen ist besser als Heilen

Spannende News von unserem Zulieferer "Permobil". Fast jeder fünfte Rollstuhlfahrer erleidet jedes Jahr eine sturzbedingte Verletzung. Stürze sind eine häufige Quelle von Verletzungen und sekundären Komplikationen für Rollstuhlfahrer. Sie werden am häufigsten beim Transfer des Benutzers in seinen Stuhl hinein oder aus diesem heraus, oder beim Fahren auf Neigungen oder unebenem Boden verursacht. 50 % aller Verletzungen entstehen dadurch, dass der Benutzer bei diesen Transfers nicht unterstützt wird.

Wie wirken sich Stürze auf die Nutzer aus?

  • Verletzungen können Blutergüsse, offene Wunden und gebrochene Knochen umfassen, die oft eine Krankenhausbehandlung erfordern. Die Angst vor Stürzen können die meisten Rollstuhlfahrer nachvollziehen, was ihre Lebensqualität negativ beeinflussen kann.

Wir möchten das Bewusstsein dafür schärfen, dass der richtige Einsatz von elektrischen Sitzfunktionen wie Tilt oder Active Reach dazu beitragen kann, das Risiko von Stürzen beim Befahren von Gefällen oder beim Transfer deutlich zu verringern.

Durch die Neigung nach hinten wird der Vorwärtstrieb des Oberkörpers verringert und der Schwerpunkt in Richtung der Stuhlmitte verschoben, sodass das Befahren von Abhängen sicherer wird. Active Reach (oder bis zu 45 Grad Vorwärtsneigung) erleichtert das Erreichen von Gegenständen und macht zudem Transfers für Anwender und Pfleger gleichermaßen sicherer.

Kontaktieren Sie uns HIER, um mehr zu erfahren.