Kompressionsversorgungen

Kompressionstherapie

Das Konzept der Kompressionstherapie beruht auf einem einfachen und effizienten mechanischen Prinzip: der Applikation eines elastischen Textils. Durch die Kompression der Extremität mit graduierter Kompression - höchster Druck im Knöchelbereich und abnehmender Druck nach proximal - unterstützt der Kompressionsstrumpf den venösen Rückfluss, reduziert den venösen Druck, verhindert effizient venöse Stase und die Schädigung der Venenwand und reduziert so venöse Beinbeschwerden wie Schweregefühl und Schmerzen.

Die Wirksamkeit der Kompressionstherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen zur Vorbeugung und bei der Behandlung von Venenerkrankungen ist erwiesen und frei von Nebenwirkungen.

Abhängig von Art und Ausdehnung der Veränderungen kann die Kompressionstherapie mit Wadenstrümpfen, Schenkelstrümpfen, Strumpfhosen, Socken oder Bandagen durchgeführt werden. Die Beine werden an definierten Punkten ausgemessen um den graduierten Druckverlauf und somit die medizinische Wirksamkeit zu garantieren. Kompressionsstrümpfe sind in verschiedenen Kompressionsklassen (KKL 1-4) erhältlich. Der Arzt verschreibt die Kompressionsklasse entsprechend der Diagnose und Schwere des Krankheitsbildes.

Prävention

Auf Reisen, im Alltag und bei ersten Anzeichen von Venenbeschwerden bieten Stützstrümpfe eine leichte Unterstützung und entlasten die Beine. Sie lindern venöse Symptome wie schwere und müde Beine oder geschwollene Knöchel spürbar und eignen sich für Menschen, welche die Gesundheit ihrer Beine positiv begünstigen möchten.

Konfektionierte Kompressionsstrümpfe

Für ein gesundes Bein bedeutet die frühzeitige Kompressionstherapie Entlastung, Erholung und Pflege und damit für Sie nicht zuletzt unbesorgtes Leben, Arbeiten und Reisen. Im Falle eines Venenleidens ist die Kompressionsversorgung das "Herzstück" jeder Behandlung. Durch Druck von aussen mittels Kompressionstherapie werden die erweiterten venösen Gefässe verengt und dadurch die Venen auf ihren normalen Durchmesser verkleinert, die Venenklappen können sich somit wieder schliessen. Das Blut kann aus dem Bein zum Herzen hin abfliessen, Schwellungen und schmerzhafte Stauungen gehen so zurück. Kompressionsstrümpfe sind auch Männersache Die Ansicht, dass Männer kein Interesse an Ihrer Gesundheit hätten, ist schon lange überholt. Männer treiben Sport und sorgen dafür, dass sie gut aussehen und ein gepflegtes Äusseres wahren. Leider ist den Männern das Risiko eines Venenleidens so gut wie gar nicht bewusst, obwohl sie hiervon ebenfalls betroffen sind. Frühe Beratung und Behandlung können einem Fortschreiten der Erkrankung entgegenwirken.

Massversorgungen

Kompressionsstrümpfe müssen perfekt passen, damit die Wirkung gewährleistet werden kann. Passt die Konfektionsgrösse nicht so kommt der Massstrumpf zum Einsatz.

Durch die variable Maschenzahl des Flachgestricks wird die optimale Anpassung an die Anatomie des Patienten gewährleistet. Das luftdurchlässige, atmungsaktive Gestrick fühlt sich auf der Haut angenehm an und unterstützt in der täglichen Anwendung.

Empfehlung zur Behandlung von Lymph- und Lipödemen und deren Mischformen

Kompressions-strümpfe